Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Faktenverleugnung und Vertuschungen zu homosexuellen Missbrauchsklerikern
  2. Franziskus bei Pressekonferenz: Tod von Benedikt XVI. wurde instrumentalisiert
  3. Auf dem Weg zur Kirchenspaltung
  4. Sex statt Jesus - Öffnet das Bistum Limburg die Tore für Missbrauch?
  5. Das „ZdK“ und die Macht in der Kirche
  6. Wie sich der österreichische 'Familienbischof' Glettler erneut an die Gay-Bewegung anbiedert
  7. Gott schütze ÖSTERREICH - Gott schütze WIEN - Wird Glettler neuer Erzbischof von Wien?
  8. "Viele, die in der Kirche sind, kennen weder die Bibel noch die Lehre der Kirche!"
  9. Polnische Delegierte in Prag: „Ich erwarte, dass wir klar darlegen, was die Kirche lehrt“
  10. Corona-Studie: Hat die Maskenpflicht gar nichts gebracht?
  11. ‚Satanische goldene Medusa’ – Pro-Abtreibungsstatue auf New Yorker Gerichtsgebäude
  12. Ein Löwe der Kirche!
  13. "Der Papst hat Recht, wenn er dem Synodalen Weg vorwirft, eine Elitenveranstaltung zu sein"
  14. Kirche kann auch ohne Kirchensteuer und ohne Beamtentum funktionieren
  15. Ein Menschenbild und eine Erziehung, die einem vorkommt, als stamme sie aus einem Horrorfilm!

Eine einmalige kath.net-Reise ans Ende der Welt - NORDKAP + LOFOTEN

9. Jänner 2023 in Reise, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


9 Tage - 3 Länder - Schweden-Finnland-Norwegen - Mit P. Andreas Schätzle - 28. Juli bis 5. August 2023 - Abflug ab Wien, München, Frankfurt, Zürich - JETZT ANMELDEN!


Linz (kath.net)

Finnland, Norwegen und Schweden: Vielfältige  Naturschönheiten erwarten Sie im hohen Norden Skandinaviens. Erleben Sie malerische Landschaften, besuchen Sie Rentiere, imposante Kirchen und als Höhepunkt das Nordkap sowie die einzigarten Lofoten. Freuen Sie sich auf auf die Heiligen Messen mit P. Andreas Schätzle. Diese Reise wird von kath.net nur ein einziges Mal angeboten.

1. TAG: Anreise Rovaniemi

Ihre Pilgerreise beginnt mit dem Flug nach Rovaniemi mit Finnair über Helsinki. Abflug von Wien, München, Frankfurt oder Zürich. Weitere Abflughäfen auf Anfrage. Empfang durch Ihre örtliche Reiseleitung, welche Sie die ganze Reise begleiten wird, am Flughafen. Rovaniemi, die weiße Hauptstadt Lapplands gibt sich sehr modern: Kaum ein Haus ist älter als 50 Jahre, denn 1944 wurde die damals aus Holzbauten bestehende Stadt zerstört. Der Wiederaufbau wurde nach dem Grundriss eines Rentiergeweihes verwirklicht. Transfer mit Orientierungsfahrt zum Hotel und Übernachtung.

2. TAG: Finnisches Lappland
Einige km nördlich der Stadt direkt auf dem Polarkreis liegt das „Dorf des Weihnachtsmannes“, wo Santa Claus sein Postamt hat und täglich viele Hände schüttelt. In den Läden kaufen Sie gutes finnisches Handwerk. Typisch samische Mitbringsel sind Felltaschen, Pelze und Schnitzereien.

In Sodankylä steht die älteste Holzkirche Lapplands, die 1689 erbaut wurde. Sie zählt zu den zehn ältesten ihrer Art auf der Welt. Beim samischen Abendessen betreten Sie eine lappländische Holzblockhütte – „Kota“. Dort können Sie die friedliche Atmosphäre am offenen Feuer und ein Abendessen genießen. Während des Abends wird Ihr Gastgeber über die samische Kultur erzählen und traditionelle samische Lieder singen. Sie besuchen die Rentierfarm und erfahren Sie mehr über die Rentierzucht. Anschließend Hotelbezug in Saariselkä und Nächtigung.

3. TAG: Nordkap

Der mächtige, zerklüftete Nordkap-Felsen ist Ihr heutiges Ziel! Sie fahren zunächst weiter über Ivalo und den Inarisee durch faszinierende Natur zwischen Kiefer- und Fichtenwäldern. Karasjok wird gern die „Hauptstadt“ der Samen genannt. Hier liegt das neue samische Parlament - ultramodern und doch basierend auf samischer Tradition. Nordkap ist der nördlichste Punkt Europas. Das 307 m hohe Kap, das majestätisch aus dem nördlichen Eismeer aufragt, lockt jährlich hundert Tausende Besucher aus aller Welt an. Die heutige Nordkaphalle ist ein interessantes Touristenzentrum, teilweise in den Felsen gesprengt. An dem Ort, an dem die Sonne im Sommer monatelang nicht untergeht, werden Sie die besondere Atmosphäre spüren. Übernachtung in Honningsvag.


4. TAG: Alta und Tromsø

Sie verlassen die Nordkapinsel und kommen an Alta vorbei, in dessen Umgebung es zahlreiche prähistorische Fundstätten gibt. Die Felszeichnungen wurden 1985 in die UNESCO-Liste der weltweit schützenswerten Kulturgüter aufgenommen. Mit knapp 3.000 Figuren gilt das Gelände als das größte in Nordeuropa. Die Ritzungen, die Tiere, Menschen, Boote, Waffen und verschiedene Figuren darstellen, sollen bis 6.200 Jahre alt sein. Bei der Fahrt mit der Fähre über den Lyngenfj ord und dann Ullsfj ord können Sie das atemberaubende Panorama der Lyngenalpen genießen und fahren weiter nach Tromsø. Genießen Sie
den Abend im „Paris des Nordens“, die bunten Häuser machen das skandinavische Feeling der Stadt aus und verleihen ihr einen einmaligen Charme. Nächtigung.

5. TAG: Vesterålen Inseln

Nach dem Frühstück Stadtführung in Tromsø. Tromsø ist als Territorialprälatur der weltweit nördlichster Sitz eines kath. Bischofs. Aber auch ein Besuch in der evang. Eismeerkathedrale darf nicht fehlen. Die 11 aluminiumbeschichteten Betonplatten auf jeder Seite des Daches geben der Kathedrale ihre Form. Das wunderbare Glasmosaik der Ostwand erschien erstmals 1972. Der Künstler Victor Sparre schuf mit seiner Glaskunst eines seiner wichtigsten Werke. Es stellt Gottes Hand dar, von der drei leuchtende Strahlen ausgehen; einer durch Jesus, einer durch die Frau und einer durch den Mann. Über Nordkjosbotn, Bardu und Bjerkvik queren Sie die 1.001 m lange Brücke, die Sie über den Tjeldsund auf die Insel Hinnøya bringt. Die Berge der Vesteråen sind eher sanft und es gibt fantastische Sandstrände. 2 Übernachtungen auf den Vesterålen in Melbu.

6. TAG: Lofoten Inseln

Die sagenhaften Inseln der Lofoten gehören zu den schönsten Gebieten ganz Norwegens. Die 190 km lange Lofotarchipel weist eine phantastische Reihe gezackter Berggipfel auf, die aus vulkanischem Granit und Syenit bestehen und von Talgletschern zueiner alpinen Landschaft geformt wurden. Man findet kaum etwas Vergleichbares auf der Welt. Immer wieder bieten sich Ihnen entlang der Straßen oder auf kleinen Küstenpfaden Panoramablicke über grüne Täler, das wilde Meer oder die zerklüfteten Berge. Neben der Wildheit der Lofoten finden Sie jedoch auch malerische Fischerdörfer und geschützte Buchten mit verlockenden Sandstränden. Henningsvær ist vielleicht das charakteristischste Fischerdorf der Lofoten. Sie besuchen auch die Lofoten-Kathedrale, die größte Kirche Nordnorwegens.

7. TAG: Schwedisches Lappland und Kiruna

Heute verlassen Sie Norwegen und fahren durch den Abisko Nationalpark - ein Stück schwedische Wildnis mit unglaublicher Weite und tiefblauen Seen – nach Kiruna. Einst eine Samensiedlung – heute eine bedeutende Stadt aufgrund der größten Eisenerzmine  der Welt. Kiruna ist die nördlichste Stadt Schwedens. Noch heute spielt die Bergbaugesellschaft eine entscheidende Rolle und die Stadt wird in diesen Jahren komplett umgebaut bzw. aus Sicherheitsgründen umgesiedelt. Südwestlich vom Stadtzentrum steht auf einer Anhöhe die 1912 errichtete Holzkirche – ein exzellenter Holzbau. Übernachtung in Kiruna.

8. TAG: Luelå mit Gammelstad

Die Hafenstadt Luleå liegt am Nordende des Bottnischen Meerbusens und bildet das Eingangstor zur Bergwelt Lapplands und den Tundren der „Nordkalotte“. Luleå ist eine Komination aus urbanen Lifestyle, Restaurants und einzigartiger Natur. 10 km vom heutigen Zentrums liegt „Gammelstad“. In den kleinen Holzhäusern übernachteten die Bauern, die oft von weither zum Gottesdienst gekommen waren. Mit annähernd fünfhundert Kyrkstugor (Kirchhütten) ist Gammelstad heute die größte Kirchsiedlung des Landes. Übernachtung in Luleå.

9. TAG: Heimreise

Ihre Reise geht zu Ende und es geht zurück nach Finnland zum Flughafen Rovaniemi. Rückflug über Helsinki zu den Abflugsorten.

IHRE RUNDREISE-HOTELS

Original Sokos Hotel Vaakuna 4*, Rovaniemi
Lapland Hotel Riekonlinna 3*, Saariselkä
Scandic Nordkapp 3*, Honningsvag
Scandic Grand 3*, Tromsö
Melbu Hotell 3*, Melbu 2 Nächte
Scandic Hotel 3*, Kiruna
Quality Hotel 3*, Lulea
In den modernen Hotels sind die Zimmer generell Standardzimmer. Die Zimmer verfügen über Dusche und WC. Wlan steht kostenlos zur Verfügung. Das Abendessen zur Halbpension wird als Menu oder Buffet im Hotelrestaurant serviert. Hoteländerungen vorbehalten.

ANMELDESCHLUSS: Freitag, 26. Mai 2023

Bitte senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung an: nordkap@kath.net

Wir schicken Ihnen gerne per E-mail das Programm als PDF-Datei!

Mindestteilnehmeranzahl: 25 Personen - Flugzeiten mit Finnair(Änderungen vorbehalten):
28.07.23: Wien-Helsinki 11.15-14.40 Uhr
München-Helsinki 11.40-15.05 Uhr
Frankfurt-Helsinki 11.45-15.10 Uhr
Zürich-Helsinki 10.50-14.35 Uhr
Helsinki-Rovaniemi 16.00-17.15 Uhr

05.08.23: Rovaniemi-Helsinki 13.45-15.30 Uhr
Helsinki-Wien 17.10-18.30 Uhr
Helsinki-München 16.15-17.50 Uhr
Helsinki-Frankfurt 16.55-18.35 Uhr
Helsinki-Zürich 16.30-18.20 Uhr

Bitte beachten Sie: Das Kontingent ab München, Frankfurt und Zürich ist begrenzt. Nach Ausschöpfung können weitere Plätze angefragt werden (ev. gegen Aufpreis). Weitere Abflughafen auf Anfrage und ev. gegen Aufpreis möglich.

Heilige Messe: Wir bemühen uns, an jedem Tag (ausgenommen An- und Abreisetag) eine Hl. Messe zu organisieren. Aufgrund der wenigen katholischen Kirchen am Reiseziel können diese in protestantischen Kirchen oder auch im Hotel stattfinden

REISEDATUM: Fr 28.07.2023 - Sa 05.08.2023 - 9 Tage

IM REISEPREIS INKLUDIERT
I Flug mit Finnair nach Rovaniemi & retour
I Flughafentaxen & Sicherheitsgebühren
I 1 Gepäckstück 23 kg und Handgepäck
I Bus- und Fährfahrten & Ausfl üge lt. Programm
I 8 x Nächtigung mit Halbpension
I Eintritte (Santa Claus Village, Rentierfarm, Nordkap, Alta Museum, Eismeerkathedrale Tromso,Lofotenkathedrale, Gammelstad)
I deutschsprachige örtliche Reiseleitung
I geistliche Reisebegleitung

NICHT INKLUDIERT

I Aufpreis Abflug Zürich
I weitere Eintritte & Verpflegung
I persönliche Ausgaben
I Reiseversicherung
I Anreise zum/vom Flughafen
I Trinkgelder

REISEPREIS Preis p.P. im DZ € 2.685,-, EZ-Zuschlag € 485,-, Flugzuschlag ZRH € 135,-, REISEDATUM

p.s. diese Reise gibt es nur 1 x bis in alle Ewigkeit im kath.net-Reiseangebot!!


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 JP2B16 1. November 2022 
 

Anmerkung zu Tag 4 & 5 Tromsø ...

... erwähnenswert für einen "katholischen" Reiseveranstalter wäre sicherlich auch, dass Tromsø als Territorialprälatur weltweit nördlichster Sitz eines kath. Bischofs ist, damit die nördlichste Kathedrale hat (übrigens auch weltweit die nördlichste Universität und nördlichste Brauerei ;-) - so zumindedt in den 90er Jahren).


0
 
 Gandalf 30. Oktober 2022 

Wer dabei sein möche...

... es gibt schon reges Interesse für diese Reise UND die wird nur ein einziges Mal angeboten. Dh. jetzt oder NIE :-)


0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu







Top-15

meist-gelesen

  1. Franziskus bei Pressekonferenz: Tod von Benedikt XVI. wurde instrumentalisiert
  2. Auf dem Weg zur Kirchenspaltung
  3. Gott schütze ÖSTERREICH - Gott schütze WIEN - Wird Glettler neuer Erzbischof von Wien?
  4. Sex statt Jesus - Öffnet das Bistum Limburg die Tore für Missbrauch?
  5. Faktenverleugnung und Vertuschungen zu homosexuellen Missbrauchsklerikern
  6. Das „ZdK“ und die Macht in der Kirche
  7. Ein Menschenbild und eine Erziehung, die einem vorkommt, als stamme sie aus einem Horrorfilm!
  8. "Viele, die in der Kirche sind, kennen weder die Bibel noch die Lehre der Kirche!"
  9. Erzbischof Chaput: „Tod von Ratzinger und Pell ist schwerer Verlust für die Kirche“
  10. Ein Löwe der Kirche!
  11. Wie sich der österreichische 'Familienbischof' Glettler erneut an die Gay-Bewegung anbiedert
  12. Cora Evans - Wird das Mormonenmädchen, dem Unsere Liebe Frau erschienen ist, seliggesprochen?
  13. Neue Untersuchungsberichte zu Missbrauchsskandal um Jean Vanier
  14. Der CDU-Integrationsexperte Ismail Tipi ist mit 64 Jahren gestorben
  15. Erzdiözese Wien spricht auch intern davon, dass Bischof Glettler nächster Erzbischof werden könnte

© 2023 kath.net | Impressum | Datenschutz